Neue Studie zur Stärkung ländlicher Räume durch den Einsatz mobiler Internetanwendungen

Das Forscherteam um Prof. Dr. Reza Asghari vom Institut für E-Business an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften erstellte eine Studie zur Entwicklung eines Konzepts, das zur Stärkung des ländlichen Raums durch den Einsatz von kabellosem Breitbandinternet führen soll.

Die Studie wurde im Auftrag der beiden Samtgemeinden Schladen und Sickte im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen) durchgeführt. Gefördert wurde das Projekt vom niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung. Hierfür wurden weltweit eingesetzte Anwendungen recherchiert und evaluiert. Insgesamt wurden 111 mobile Anwendungen in die Studie aufgenommen, Workshops durchgeführt, Fallstudien erarbeitet und eine Befragung von Handwerksunternehmen mit der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade durchgeführt.

Eine Kurzzusammenfassung der Ergebnisse kann kostenlos auf der Webseite des Instituts für E-Business heruntergeladen werden. Die komplette Studie ist als E-Book für eine Schutzgebühr von 25,00 Euro erhältlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s