mal was zum nachmachen ….

Quark-Muffin mit Butterbirnen 
von BIOSpitzenkoch Tino Schmidt

Zutaten (für 12 Muffins):
270 g Mehl (Typ 550)
250 g Quark (Magerstufe)
200 g Birnen (fest)
150 g Rohrohrzucker
50 g Butter
2 Eier
10 g Weinsteinbackpulver
1 TL Olivenöl
1 EL Vanillezucker

12 Muffinförmchen

Zeit für die Zubereitung: etwa 50 Minuten

Zubereitung: 
Birnen waschen, schälen, entkernen und würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Birnenwürfel darin zusammen mit dem Vanillezucker auf niedriger Temperaturstufe etwa 10 Minuten schmoren lassen, bis die Birnen weich sind. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Butterbirnen abkühlen lassen.

Quark, Rohrohrzucker, Eier und Olivenöl in einer Schüssel verrühren. Mehl, Weinsteinbackpulver und die abgekühlten Butterbirnen hinzugeben. Alles zu einer sämig-flüssigen Teigmasse verrühren.

Jede Muffinform mit etwa 90 g Teigmasse füllen. Danach die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Celsius Heißluft etwa 25 Minuten backen.
Anschließend die Muffins aus den Förmchen lösen und warm oder kalt genießen.

Preis pro Muffin: rund 0,40 Euro (bei 12 Muffins insgesamt 4,80 Euro) 

Tipp: Eine Alternative zu konventionellem Backpulver ist Weinstein. Das natürliche Triebmittel entsteht als Überschussprodukt bei der Weinherstellung.

Schon gewusst? Aktuelle Studien belegen, dass Produkte auf Biomilchbasis 40 bis 60 Prozent mehr Omega-3-Fettsäuren sowie bis zu 70 Prozent mehr Vitamine enthalten. Hauptgrund ist die artgerechte Fütterung von Kühen, Schafen oder Ziegen mit überwiegend Gräsern und Kräutern.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s